Das mordwinische Fest „der Tag der ugro-finnischen Völker“ fand im Samaraer Litwinow-Kulturpalast statt. Nach Samara kamen Delegationen aus 10 Kreisen des Samaraer Gebiets, und auch Vertreter aus Mordowien, Pensa und Uljanowsk. Die Kulmination des nationalen Festes war der Auftritt des Volkschores.

Die Gäste des Festes wurden durch Nationalgerichte bewirtet. Hier eröffnete sich auch die Ausstellung des Kunstgewerbes. Die Delegation aus Saransk (die Mordwinische Republik) stellte moprdwinische Literatur, Audio- und Videomittel.