Der Gouverneur des Samaraer Gebiets Konstantin Titow wurde als Preisträger des jährlichen Allrussischen Wettbewerbs „Nationaleigentum“ auf dem Gebiet der Verwaltung genannt.

Der Preis wurde im Jahre 2004 gestiftet. Das ist der Allrussische Preis, durch den die Staatsmänner und die Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens ausgezeichnet werden, die etwas Wichtiges für die Entwicklung des Landes gemacht haben, auch die von sozialer Bedeutung Organisationen und Betriebe. Der Preis wird heute in der Kirche von Christi, des Retters in Moskau eingehändigt.