Märchenhafter Gast in Samara

Am 3. Oktober besuchte Vater Frost aus Welikij Ustjug Samara. Vater Frost fuhr in die Schule № 41. Er sprach mit Kindern und überreichte ihnen Geschenke. Dann ging er in die Kinderbildergalerie. Dort war er von 40 Kindern-Laureaten der internationalen, Gebiets-und Stadtwettbewerbe mit Ungeduld erwartet.

Vater Frost schenkte jedem Kind ein Stofftier – Maus, Symbol des kommenden Jahres. Und die Kinder schenkten dem Vater Frost ein Bild. Danach ging Vater Frost ins städtische Kinderkrankenhaus № 1. Der Gast unterhielt sich mit kleinen Patienten und ihren Eltern. Überall, wohin er kam, bekam er von Kindern Dutzende Briefe mit Neujahrswünschen.

Das Erscheinen der Wähler im Samaraer Gebiet ist eines der niedrigsten in Russland

Das Erscheinen der Wähler in den Wahlen am 2. Dezember im Samaraer Gebiet ist eines der niedrigsten unter Regionen Russlands (52, 06%).   „Einiges Russland“ ist an der Spitze (56, 04 %), dann folgt KPRF (Kommunistische Partei der Russischen Föderation) (16, 92%), den 3. Platz belegt LDPR (Liberal-Demokratische Partei Russlands). Gerechtiges Russland bekam 9, 06 %.

Station „Alabinskaja“ – Projekt-2009

Vor kurzem wurde der Bauschluss der U-Bahnstation „Rossijskaja“ und Aufbau der Station „Alabinskaja“ der Gegenstand der Auktion. Gesiegt hat die Gesellschaft „Wolgatransstroj-Metro“. Der staatliche Vetrag wurde über 627 529 800 Rubel geschlossen. Der Auftragnehmer verpflchtet sich den Antrag im Laufe von 18 Nonaten zu erfüllen, d.h. die Station „Alabinskaja“ soll bis Juni 2009 gebaut sein.

Zentrum der Satelliteninformation in Samara

Der Zusammenbau des Antennekomplexes für das Zentrum der Satelliteninformation, das im Samaraer staatlichen Forschungs-und Raketenbauzentrum „ZSKB Progress“ gebildet wird, ist zu Ende. Die Satelliteninformation ist für ökologische Monitoring, nature management, effektive Führung der Landwirtschaft, Vorbeugung und operative Entfernung der außerordentlichen Situationen und andere Aufgaben nützlich.

Um 43 % steigerten Haushaltsaufkommen

Für 9 Monate der Samaraer Verwaltung mit Viktor Tarchow steigerten die Haushaltsaufkommen um 43 % im Vergleich zum analogen Zeitraum des vorigen Jahres. Das beträgt 160 000 000 000 Rubel. Nach Angaben der Wirtschaftswissenschaftler ermögliche die Aufkommensteigerung die positive Prognose der wirtschaftlichen Entwicklung 2008.