Gestern besuchte Vater Frost aus Welikij Ustjug Samara. Am Bahnhof trafen ihn Schneewittchen, Spielmänner, Puppen in Menschengröße und natürlich viele Kinder. Vater Frost fuhr in die Schule № 41. Er sprach mit Kindern und überreichte ihnen Geschenke.

Dann ging er in die Kinderbildergalerie. Dort war er von 40 Kindern-Laureaten der internationalen, Gebiets-und Stadtwettbewerbe mit Ungeduld erwartet. Vater Frost schenkte jedem Kind ein Stofftier – Maus, Symbol des kommenden Jahres. Und die Kinder schenkten dem Vater Frost ein Bild. Danach ging Vater Frost ins städtische Kinderkrankenhaus № 1. Der Gast unterhielt sich mit kleinen Patienten und ihren Eltern. Am Abend ging der märchenhafter Gast in den Sportkomplex „MTL Arena“, wo er sich mit 200 Waisen getroffen hat. Überall, wohin er kam, bekam er von Kindern Dutzende Briefe mit Neujahrswünschen.