Eine neue Seite der kulturellen Eroberung von Krim ist in die Geschichte von dem weiblichen Kollektiv „April“ aus der Samaraer staatlichen pädagogischen Universität eingetragen. Den Hauptpreis des VI. internationalen Wettbewerbes des Kammerchors „Jalta-Wiktoria-2007“ nahmen die Samaraer in die Heimatstadt mit.

Der Wettbewerb fand am 25.-29. Juni in Jalta auf der Bühne des Konzertsaales „Jubilejnij“ und im römischen katholischen Dom statt. An diesem Wettbewerb nahmen 20 Chorkollektive teil. Publikum und Spezialisten waren einig, dass die Samaraer Mädchen die besten waren. Als Ergebnis erhielt „April“ den Hauptpreis und 4 speziale Diplome.