Das Flugertriebwerk ist das Herz der neuen Maschine. Der Treibstoff dafür ist das umweltschonende Erdgas. Der Vorteil der Gasturbolokomotive im Vergleich zu den E-Loken besteht darin, dass die Gasturbolokomotive keine Elektrolinie braucht. Außerdem lässt sich die Gasturbolokomotivenkapazität mit den Kapazitäten der besten technischen Mittel vergleichen.

Man plant, die Gasturboloken vor allem in den Eisenbahnen des Fernen Ostens, des Urals und der Baikal-Amur-Magistrale fahren zu lassen.

Die Gasturbolok versuchten die Ingenieure von Europa und Amerika noch in der Hälfte des 20. Jahrhunderts zu entwickeln. Die Entwicklung der Samaraer Konstrukteure ist einzigartig. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Samaraer Gasturbolokomotiven ins Ausland verkauft sein werden.