Am Zentraleingang in die Samaraer Gebietsduma wurde die Mahnwache veranstaltet. 8 Menschen protestierten gegen die Verletzung der Menschenrechte und Freiheiten von den Samaraer Behörden.

Das war der Protest gegen Korrekturen im Gebietswahlgesetz, durch das die Rechte der Samaraer begrenzt werden.

Die Mahnwachenteinehmer traten auch für die Vereinfachung der Registrationsprozedur der politischen Parteien und für die Meinungsfreiheit in den Samaraer Massenmedien ein, die heute von den Oligarchen abhängig sind.

Die Deputierten der Samaraer Gebietsduma und Gebietsbeamten ignorierten die Mahnwache und kamen zu den Mahnwachenteinehmern nicht.