Der Jubelwettkampf «Schispur Russlands» bekam in diesem Jahr ein besonders großes Ausmaß. Er wurde in 84 Städten Russlands durchgeführt, einschließlich in Samara und Togliatti. Die Sieger bekamen die Preise vom Gouverneur des Samaraer Gebietes K. Titow und von dem Sportminister des Smaraer Gebietes Oleg Saitow.

Am 21. Februar findet das Finale dieses Wettkampfes in Sotschi statt.

Daran werden zwölf Vertreter unseres Gebietes teilnehmen. Gleich in dieser Zeit werden die Vertreter des Internationalen Olympische Komitees (IOK) in Sotschi zu Besuch, um die Hauptstadt der Olympischen Winterspiele 2014 zu wählen. Die IOK-Vertreter werden das Finale des Wettkampfes «Schispur Russlands» beobachten.