Der von den Samaraer Wissentschaftlern ausgearbeitete Satellit „Resurs-DK1“ ist heutzutage der einzige russische Sputnik, der während seines Fluges ein besonderes wissenschaftliches Programm durchführt. Das im „ZSKB Progress“ geschaffene Raumgerät ist für die Fernsondierung der Erde geeignet. Es ist in die Umlaufbahn um die Erde am 15. Juni des vorigen Jahres mit der Samaraer Trägerrakete „Sojus“ gebracht. Im Moment hat das Satellit schon 7 Mio qkm Erdfläche fotografiert.

Mit Hilfe von „Resurs-DK1“ kann man viele Weltraumprobleme und nämlich das Problem der Schwarzenergie und Schwarzmaterie forschen. Die Resultete der Forschungen vom Satellit können auch in der Industrie, Kartographie und für die Verhütung der Naturkatastrofen benutzt werden. Nach der Meinung des Wissentschaftler, viele Resultate können sensationell sein.