Samarskaja gazeta

Lass im Eisloch alle deine Sünden

Am 19. Januar ist einer der wichtigsten ortodoxen Festen – Epiphanias. Der alten Tradition nach, werden die Gottesdienste des Wassereinweihens auf den Flüssen und Seen Russlands an diesem Tag ausgeführt. Das Epiphaniaswasser gilt als besonders heilkräftig, es kann sogar Wunder machen.

Die wigtigsten Papiere

Gestern bekamen die 14-Jährigen im Zentrum der Sozialisation der Jugendlichen (ZSJ) ihre ersten Papiere. Für die jungen Menschen war vieles neu: das erste Interview mit Journalisten, die erste solche Zeremonie…Die Jugendlichen kamen aus verschiedenen Städten und Siedlungen unseres Gebietes, das sind nur die jungen Leute, die gute Erfolge in der Schule, in Sport oder in Kunst haben. Sie haben ihre ersten Ausweise vom amtierenden Bundesinspektor des Samara-Gebietes M. Gerasimow bekommen.

Samarskie izwestija

Der Gouverneur gibt Antworte

Der Gouverneur des Samara-Gebietes Konstantin Titow trat als Initiator der Konferenz mit Journalisten auf. Während dieses Treffens erzählte das Gebietshaupt, welche Position er an den zukunftigen Wahlen einnnimmt. Konstantin Titow beantwortete auch einige Fragen der Journalisten und nämlich, womit sich der Exbürgermeister Samara Georgij Limanskij beschäftigt, welche Zukunft die Fußballmannschaft “Krylja Sowetow” hat und ob Samara das Soldat-Befreier-Denkmal aus Estland annimmt.

Erstaufführung in der polschischen Kirche

Die Samaraer Philharmonie veranstaltet die Aufführungen auf den neuen Konzertplätzen der Stadt. Schon seit einigen Jahren werden die Musikabende im Marmorsaal des Samaraer Kunstmuseums durchgeführt. Vor kurzem beachtete die Philharmonie auch eine der größten Kirchen Samara – die im Zentrum der Stadt liegende Polnische Kirche. Am 28.Dezember fand dort das erste Instrumentalkonzert «Ave, Maria» statt.

“Wedomosti”

Samaraer Sauerstoff wurde zum Deutschen

Das deutsche Unternehmen Linde Group hat schon das zweite russischeWerk gekauft.

Linde Group ist einer der größten Hersteller von den Wirtschaftsgasen der Welt. Heute verbreitet diese Firma ihre Repräsentanz auf dem russischen Markt. Das deutsche Unternehmen besitzt schon das Balaschicha-Sauerstoffwerk, vor kurzem hat es auch den Sauerstoffbetrieb in Samara gekauft. Das wird als Folge die Steigerung des Teils der deutschen Firma auf dem russischen Markt auf 13% bis 18% haben.